DE IT
Suchen
Add Listing
Sign In

Neues KlimaHaus Welcome in Brixen

Neues KlimaHaus Welcome in Brixen

Der Residence NIVES Der Residence NIVES in Brixen wurde kürzlich die KlimaHaus Welcome Plakette verliehen. Im Rahmen einer kleinen Zeremonie überreichte der Direktor der KlimaHaus Agentur, Ulrich Santa, im Beisein der Solarraum-Architekten, dem Eigentümer Moritz Amort das Zertifikat.

Die Residence Nives wurde in nur sechs Monaten Bauzeit errichtet und befindet sich in einer ruhigen Gegend von Brixen, auf den Hügeln, die die Stadt umgeben. Das Gebäude besteht aus 17 Ferienwohnungen, die nach Süden oder Westen ausgerichtet sind; großzügige Fenster geben den Blick auf die Terrassen frei. Die Struktur des Gebäudes, regelmäßig und linear, spiegelt die Geometrie des Grundstücks wieder, auf dem es sich befindet. Das Untergeschoss und die ersten drei Obergeschosse haben eine Stahlbetonstruktur mit Ziegelausfachung, während das Obergeschoss aus XLAM besteht. Dank des geschickten Einsatzes von Dämmstoffen und der Nutzung der freien Sonneneinstrahlung durch die transparenten Flächen hat die Gebäudehülle die Zertifizierung KlimaHaus Gold erreicht.

Sowohl bei der Planung als auch bei der Ausführung der Residence Nives wurde jedem Detail große Aufmerksamkeit geschenkt. Jedes Zimmer wurde individuell gestaltet, um dem Gast ein einzigartiges Erlebnis in Bezug auf Design und Komfort zu bieten. Die Sorgfalt, die der Schalldämmung gewidmet wurde, hat ein Komfortniveau ermöglicht, das weit über dem gesetzlich vorgeschriebenen liegt.

Der Umwelt-Gedanke zeigt sich unter anderem darin, dass tiefe Terrassen geschaffen wurden, in die die Zimmer eingebettet wurden. Dies bietet nicht nur einen hohen visuellen Komfort, sondern schützt die Fenster und Türen aus unbehandeltem Naturholz auch vor Wind- und Wettereinflüssen. Außerdem wurde für die Toilettenspülung ein eigenes Wassernetz konzipiert, das das nicht-trinkbare Wasser nutzt.

Wie bei der KlimaHaus Welcome Zertifizierung gefordert, war die Wahl der für den Bau verwendeten Materialien und Baukomponenten, wie zum Beispiel Klebstoffe oder Farben, entscheidend. Dies spiegelt sich auch in der Inneneinrichtung wider, bei der natürlichen Materialien, die frei von schädlichen Stoffen sind, verwendet wurden. Um eine hohe Qualität der Raumluft zu gewährleisten, wurde schließlich eine mechanische Lüftungsanlage installiert, die über CO2-Sensoren gesteuert wird.

Im Foto: Maria Amort, Oscar Stuffer (Solarraum), Moritz Amort, Barbara Wörndle (Solarraum) und der Direktor der KlimaHaus Agentur, Ulrich Santa.

 

 

  • 30. Juni 2020

Sign In Klimahaus Qualitätssiegel

Account details will be confirmed via email.

Reset Your Password